Friedwald-Besichtigung

A_DSC_0949

Endlich war es soweit und die Friedwald-Besichtigung konnte beginnen. Der Termin war von mir schon lange erwartet, weil ich bereits viel von Friedwald-Bestattungen gelesen und gehört hatte. Bei dem letzten Besichtigungstermin war ich leider verhindert und so musste ich trotz Anmeldung die Möglichkeit absagen.

Was macht den Friedwald so besonders? Der Gedanke in der Natur bestattet zu werden und eine individuelle Alternative zur konventionellen Bestattungsform auf dem Friedhof zu haben, hat seinen Reiz.

Der Friedwald bietet einen Bestattungsort in der Natur, im Wald. Eine biologisch abbaubare Urne ruht an den Wurzeln eines Baumes. Der Verstorbene sucht im Vorfeld bzw. die Angehörigen im Akutfall einen Baumplatz aus. Die Wahlmöglichkeiten liegen bei Familien-/Freundschaftsbaum, Einzel-/Partnerbaum oder Gemeinschaftsbaum. Preislich sicherlich eine gute Alternative zur herkömmlichen Bestattung auf dem Friedhof.

Die Angehörigen können im Vorfeld wählen ob am Bestattungsbaum oder in der Freiluftkapelle eine Abschiednahme gewünscht ist.

Friedwald-Bestattungen gibt es an 50 unterschiedlichen Standorten in Deutschland.

Ich bin auf jeden Fall von dieser Bestattungsalternative begeistert. Einfach mal reinklicken. Entscheiden muss natürlich jeder für sich was in Frage kommen soll.

Weitere Infos unter www.friedwald.de

A_DSC_0922    A_DSC_0943 A_DSC_0947 A_DSC_0939A_DSC_0940A_DSC_0927A_DSC_0949

 

Fotos: fine moments; www.finemoments.de

Noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar